THW Kitzingen besichtigt Feuerwehrschule

Kitzingen/Würzburg, 12.12.2017

Die Staatliche Feuerwehrschule in Würzburg war letzte Woche das Ziel der Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Kitzingen. Ausbildungsbeauftragter Helmut Sattler hatte dort eine Besichtigungstour organisiert.

Hauptbrandmeister Andreas Lenz, Lehrkraft an der Feuerwehrschule, nahm die THW’ler in Empfang und schilderte zunächst in einer kurzen Einführung die Ausbildungskapazitäten und die angebotenen Lehrgänge. Anschließend führte er die interessierten Besucher in die 2016 eingeweihte Übungshalle, die Größte ihrer Art in Deutschland, und erklärte ihnen die unterschiedlichen Gebäudeformen der eigens in der Halle errichteten Häuserzeile, sowie die hier möglichen Übungs- bzw. Schulungsszenarien.

In den verschiedenen Übungsgebäuden wurde die umfangreiche technische Ausstattung wie die zahlreichen Dummys, die Rauchmaschinen, oder der durch LED-Lichter erzeugte Feuerschein demonstriert und erklärt. Ein Blick vom obersten Balkon des neunstöckigen Hochhauses begeisterte die THW-Kräfte ebenso, wie die zu übungszwecken eingerichteten Krankenzimmer eines Krankenhauses, ein Laborraum, die Tiefgarage, oder der Supermarkt.

Einen kleinen Eindruck davon, welche Hitze ein Feuer entwickelt, konnten sie anschließend im Brandhaus gewinnen, wo Lenz einen Küchenbrand und einen Flashover demonstrierte.

Die THW-Helfer waren von den umfangreichen Übungs- und Ausbildungsmöglichkeiten sehr beeindruckt und bedankten sich für die Möglichkeit einer Besichtigung der Staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg.