[Einsatz] Verkehrsunfall mehrere PKW

Marktbreit, 10.11.2019
Blitzeis auf A7 führt zu Unfall: 18 Fahrzeuge krachen bei Kitzingen ineinander – auch Rettungsfahrzeuge sind beteiligt.

Zwischen den Anschlussstellen Marktbreit und Kitzingen in Fahrtrichtung Kassel wurden 18 Fahrzeuge in einen schweren Unfall verwickelt. Auch ein Streifenwagen sowie drei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr waren an dem Unfallgeschehen beteiligt.

Unfallursache war offenbar Glatteis, das sich auf der Mainbrücke Marktbreit gebildet hatte. Der 49 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters, der Richtung Kassel fuhr, war aufgrund der glatten Fahrbahn in die Mittelleitplanke gekracht. Weitere Fahrzeuge konnten – wohl bedingt durch den dichten Nebel mit Sichtweiten unter 50 Metern sowie dem Glatteis – nicht mehr ausweichen und das Unglück nahm seinen Lauf.
Das THW Kitzingen unterstützte mit dem Ladekran.

Einsatzmeldung: Unterstützung zum Verkehrsunfall
Datum: 10.11.2019 /Zeit: 08:11
Ort: A7, Autobahnbrücke Marktbreit
Dauer: 6h
Eingesetzte Kräfte: 1/2/3=6
Eingesetze Fahrzeuge: •MTW Ztr •LKr


Ausleuchten und Ladearbeiten auf der A7

Marktbreit, 16/17.12.2013

Einsatzmeldung: Ausleuchten einer Unfallsstelle
Datum: 2013-12-16
Zeit: 23:58
Dauer: 4 h
Einsatzort: BAB A7, Richtung Ulm höhe Marktbreit
Eingesetzte Kräfte: 1 / 7 / 10 = 18
Eingesetzte Fahrzeuge: MTW, GKWI, THV, MAN LdKr., Beleuchtungshänger, Lichttraverse
Beteiligte Ortsverbände: OV Würzburg, Fachgruppe Räumen

Nach einem schweren Verkehrsunfall wurde das THW Kitzingen zum Ausleuchten der Unfallstelle alarmiert. Das THW Würzburg unterstützte mit seinem Bergeräumgerät das Umladen der verteilten Rüben.